Sprache

TONINO-Pilot Martin Ragginger hat den begehrten Porsche Cup gewonnen. Im Rahmen der Night of Champions im Entwicklungszentrum Weissach nahm der Österreicher die Auszeichnung von Dr. Wolfgang Porsche entgegen. Auch Teamkollege Robert Renauer wurde für seine eindrucksvollen Leistungen in der Saison 2013 geehrt.

Der Porsche Cup wurde einst von Ferry Porsche eingeführt, um die erfolgreichsten Rennfahrer der Zuffenhausener Marke zu würdigen. Mit seinen Erfolgen im ADAC GT Masters und weiteren internationalen Meisterschaften erreichte der 25-Jährige insgesamt 5.940 Punkte. Neben der Trophäe durfte sich Ragginger über eine extravagante Prämie freuen. Der TONINO-Pilot bekam die Autoschlüssel für einen brandneuen Porsche 911 Carrera S im Gesamtwert von über 120.000 Euro.

Mit 5460 Punkten schaffte Robert Renauer als Dritter den Sprung auf das Porsche Cup Podium. Der 28-Jährige aus dem bayrischen Jedenhofen durfte sich über ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen. Beim ADAC GT Masters erreichte der gelernte Automobilkaufmann den zweiten Platz im Gesamtklassement. Der Routinier scheiterte nur hauchdünn am Gesamtsieg in der „Liga der Supersportwagen“.