Sprache

TONINO-Pilot Robert Renauer stellte sein Talent ein weiteres Mal unter Beweis: Im Zeittraining sicherte sich der 29-Jährige den dritten Startplatz für das Samstagsrennen auf dem Hockenheimring. „Mir gelang eine perfekte Runde, danke an das Team für die tolle Arbeit. Für das bevorstehende Rennen ist das eine gute Grundlage. Unsere Chancen, ums Podium zu kämpfen, sollten gut stehen.“

Mit einer kleinen Enttäuschung endete das Qualifying für Martin Ragginger. Der Teamkollege von Robert Renauer fuhr eine Rundenzeit von 1:40,193 Minuten und kam damit nicht über den zehnten Platz hinaus. Der Österreicher Herbert Handlos und Alfred Renauer nehmen die beiden Rennen in Hockenheim von den Positionen 20 und 13 in Angriff.

Dominic Jöst, der an diesem Wochenende sein Heimspiel feiert, lag lange Zeit auf dem sensationellen fünften Platz und belegte am Ende den 14. Rang. Nach dem Qualifying zeigte sich der Abtsteinacher gewohnt optimistisch: „Zum Abschluss der Saison wollen wir noch einmal angreifen. Ich will mich unbedingt mit einem Top-10-Ergebnis in die Winterpause verabschieden.“

Die beiden letzten Saisonrennen des ADAC GT Masters werden am Samstag und Sonntag jeweils um 12 Uhr gestartet. Der Fernsehsender „kabel eins“ berichtet an beiden Tagen ab 11.45 Uhr live von der Traditionsstrecke in Baden-Württemberg. Auf www.ran.de gibt’s zudem einen Livestream.