Sprache

TONINO-Pilot Robert Renauer sorgte auf dem Slovakia Ring für die Überraschung des Tages: Gemeinsam mit Martin Ragginger fuhr der Jedenhofener im Samstagsrennen des ADAC GT Masters auf Rang sechs und sicherte sich trotz eines schwierigen Qualifyings sensationell die Tabellenführung. Teamkollege René  Bourdeaux erkämpfte sich mit Alfred Renauer im Schwesterfahrzeug von TONINO by Herberth Motorsport seinen nächsten Sieg in der Gentlemen-Wertung, die er ebenfalls souverän anführt.

„Das war kein einfaches Rennen, aber wir haben alles richtig gemacht“, strahlt Robert Renauer, der in der Fahrerwertung des ADAC GT Masters mit fünf Punkten Vorsprung an der Spitze liegt. „Der Slovakia-Ring ist keine Porsche-Strecke. Wir wussten daher, dass wir diesmal besonders hart arbeiten müssen. Denn am Ende des Jahres zählt jeder Punkt.“

Die ehrgeizige Taktik ging voll auf: Renauer war im Porsche 911 GT3 R von Platz zehn in das einstündige Rennen gestartet und verlor die Konkurrenz nicht aus den Augen. Auch Martin Ragginger lieferte bei regnerischen Bedingungen eine gewohnt souveräne Leistung und fuhr bis auf die sechste Position vor. Dies bescherte den beiden Porsche-Profis jeweils acht Punkte für die Meisterschaft, sodass Robert Renauer jetzt insgesamt 141 Zähler auf seinem Konto hat.

Ein perfektes Rennen erlebte auch René Bourdaux. Der TONINO-Pilot behielt in der schwierigen Startphase die Nerven und schuf damit die Basis für seinen nächsten Sieg in der spannenden Gentlemen-Wertung. „Besonders zu Beginn waren die Verhältnisse tückisch“, erinnert sich Bourdeaux. „Wegen des Regens war die Strecke sehr rutschig. Aber ich fahre gerne bei diesen Bedingungen und Alfred hat einen genialen Job gemacht.“ Mit seinem fünften Saisonsieg baut der Münchner seine Führung weiter aus: Mehr als zehn Punkte trennen ihn bereits von Verfolgerin Christina Nielsen.

Gestärkt durch das perfekte Teamergebnis geht TONINO by Herberth Motorsport voller Motivation in das 14. Saisonrennen, das am Sonntagmittag um 12.15 Uhr gestartet wird. Der TV-Sender kabel eins überträgt wie gewohnt ab 12 Uhr live.